Mittwoch, 2. Februar 2011

Röck Döts WIP1

Ich wurde gefragt, wie ich meine Illustrationen erstelle. Wollte eigentlich ein kleines Making-Of meines Rapunzel-Turms machen, hatte da aber letztens keine Lust drauf. Statt dessen dokumentiere ich einfach quasi live die Umsetzung meiner aktuellen Idee. Vielleicht ist das ja ganz cool, jedenfalls kam mir grad die Idee und ich hab ein paar Fotos der ersten vier Schritte gemacht.

Schritt 1: Vor einigen Wochen in mein Sketchbook gekritzelt, als ich über "Röck Döts" (gibts bei Wikipedia) nachgedacht habe. Ich glaub, der Anlass des Gedankens war ein Bericht über Lemmy Kilmister (Motörhead) irgendwo.

Schritt 2: Idee ganz lustig gefunden, Umsetzung geplant, Kopierpapier, Bleistift (man beachte: aus 100% recycelter Tageszeitung von www.treesmart.com) und Gummi ran.

Schritt 3: Nach drei Skizzen Bleistfit-Reinzeichnung auf Zeichenpappe, dann Tinte ran.

Schritt 4: Und Tinte drauf. Das Ding liegt jetzt vor mir und wird jetzt weiter geschwärzt. Geht dann demnächst weiter :-).


Ich steh übrigens auf die Tapete.

Kommentare:

  1. Mötley Crüe! Böhse Onkelz! Die Ärzte! Die Töten Hösen! Ööömph! Man darf gespannt sein, was du dir da ausdenkst.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, mit Musik wirds am Ende nicht ganz so viel zu tun haben. Die erste Skizze ist schon recht ausschlaggebend: Rockende Döts ;-).

    AntwortenLöschen
  3. Ich behaupte mal ganz kühn dass die Bleistifte nicht zu 100% aus recycelter Tageszeitung sind. Und ich kann es sogar beweisen! :-)

    Aber sehr geil, möchte mehr Bilder der Entstehung sehen!

    AntwortenLöschen
  4. Ok, ich relativiere meine Aussage und behaupte, dass mindestens 90% aus Tageszeitung sind.

    Der Rest dürfte Radiergummi, Graphit, Metall und Beschichtungslack sein. Ich finde die Stifte trotzdem gut :-). Kritzeln gut, kann man wunderbar anspitzen und sind recht günstig.

    AntwortenLöschen