Samstag, 29. Januar 2011

Russischer Fisch

Ein Kollege war so nett, mir sein russisches Peleng-Fisheye-Objektiv (8mm f/1:3.5; voll analog) für ein Wochenende zu leihen. Das Teil ist schon aufgrund seines Äußeren total stark. Musste mich erstmal wieder daran gewöhnen, komplett analog zu fotografieren.
Leider sind die Fotos größtenteils recht verwaschen raus gekommen. Außerdem ist das Ding krass anfällig für Flares. Die Fisheye-Optik ist aber der Hammer!








Normalerweise würde man wohl Teile der Verzerrung und die schwarzen Ecken entfernen, die durch die extreme Wölbung des Glases entstehen. Hab sie aber mal dringelassen. So siehts abgefahrener aus.

Kommentare:

  1. Grindhouse, Duff, Sin City und ein Flittchen, das Ärger heißt... Die Fotos sind klasse!!

    AntwortenLöschen
  2. Habe mir irgendwie gedacht, dass die Poster nach deinem Geschmack sind ;-).

    AntwortenLöschen