Sonntag, 29. November 2009

IKEA und die Frauen

Das geht jetzt ein wenig auf die Barth-Schiene, aber mir ist gestern eine lustige wie unabänderliche Wahrheit über Frauen und IKEA aufgefallen:

Schätzungsweise 90% aller Frauen denken oder sagen sich beim Begutachten des frisch erworbenen IKEA-Einkaufs mindestens ein mal: "Hmmm...das ist schön...aber was tu' ich da jetzt rein??".

Das Wörtchen "tu'" darf durch andere Verben ersetzt werden, die "aufbewahren" und "zur Schau stellen" beschreiben.

Völlig nutzlose, meist viel zu kleine Aufbewahrungsgegenstände in Form von Vasen, Schachteln (FALT!schachteln), Schublädchen, Gläser, Boxen etc. üben scheinbar eine magische Anziehungskraft aus. Männer sagen dazu trocken: Tinneff! Und denken sich: Wenn IKEA FOOD 50% des Umsatzes des IKEA-Konzerns erwirtschaftet und dann noch so unglaublich viel Kram verkauft wird: Ist die Einrichtungsmeile eines jeden IKEA nur dazu da, um Kunden a) hungrig zu machen und b) um sie irgendwann in Fluten günstiger Schnäppchenglückseligkeit stürzen zu lassen?

1 Kommentar:

  1. My compliments for your blog and pictures included,I encourage you to photoblog,

    http://photosphera01.spaces.live.com

    Even week another photo album

    Greetings from Italy,

    Marlow

    AntwortenLöschen